Notruf gewählt

Einbrecherin scheitert an blutender Nase

Brühl - Ihre Dummheit machte es der Polizei leicht: Bei einem Einbruch hat sich eine Frau extrem ungeschickt angestellt. Weil sie zudem auch noch wehleidig war, ließ sie sich freiwillig schnappen.

Eine gescheiterte Einbrecherin hat in Brühl bei Köln den Notruf gewählt, weil sie sich beim Aufbrechen eines Fensters verletzt hatte. Die 48-Jährige saß stark betrunken und blutend auf einem Bett im aufgebrochenen Haus, als die Rettungskräfte eintrafen, wie ein Polizeisprecher am Freitag berichtete.

Beim Eindrücken des Fensters war sie am Donnerstagabend abgerutscht und mit der Nase auf der Fensterbank aufgeschlagen. Das Nasenbluten entsetzte die nicht vorbestrafte Kölnerin so sehr, dass sie den Notruf 112 der Feuerwehr wählte.

dpa

Rubriklistenbild: © obs/Nicht bei mir

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Atemberaubendes Bild: Ein Pärchen posiert an einer Klippe in schwindelerregender Höhe. Die Frau scheint dabei ihr Leben zu riskieren. Diese unglaubliche Aufnahme …
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
In ihrer Wohnung hat eine Frau in Cottbus einen schrecklichen Fund gemacht: Sie hat die Leichen von zwei 18-Jährigen entdeckt. 
Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Große Steine vom Dom sollen den Platz am Kölner Wahrzeichen vor Terroranschlägen mit Lastwagen schützen.
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Kreta: Deutsche Schatzsucher landen im Gefängnis
Zwei deutsche Segler sind auf Kreta festgenommen worden. Die Frau und der Mann hatten alte Tonscherben an Bord.  
Kreta: Deutsche Schatzsucher landen im Gefängnis

Kommentare