+
Ein Marder wurde in einem Baumarkt von der Polizei gestellt.

Kurioser Einsatz

Einbruch: Polizei stellt Marder

Babenhausen - Einbruch im Baumarkt: Zu diesem Einsatz wurden Polizisten in Babenhausen gerufen. Vor Ort stellten die Beamten allerdings nur einen Marder - und müssten dem Tier eigentlich sogar dankbar sein.

Ein Steinmarder ist ins Visier der Polizei geraten - als mutmaßlicher Einbrecher. Die Beamten stellten das Tier in einem Baumarkt im südhessischen Babenhausen. Sie waren alarmiert worden, nachdem der Sicherheitsdienst einen Einbruch bemerkt hatte. Die wirklichen Täter seien entwischt, berichtete die Polizei in Darmstadt am Dienstag.

Kuriose Urteile aus der Tierwelt

20 kuriose Tier-Urteile

Das unschuldige Tier hatte sich in einem Hochregal versteckt und wurde zunächst als vermeintlicher Täter von Polizei und Sicherheitsdienst umstellt. Unbekannte hatten in der Nacht zum Montag eine Scheibe eingeschlagen und waren durch das Fenster geklettert. Beute machten die Langfinger allerdings nicht, was vermutlich dem Marder zu verdanken ist. Dieser hatte wahrscheinlich den Alarm ausgelöst und die Diebe gestört.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Kaum war der Umschlag geöffnet, klagten fünf Menschen über Übelkeit, Juckreiz und Schwindelgefühl. Nach der Evakuierung der Polizeistation konnten Experten aber keine …
Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Eigentlich bringt die Briten so schnell nichts aus der Ruhe. Nach mehreren Terrorattacken auf der Insel in diesem Jahr hat aber offenkundig schon ein Wortgefecht …
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Herzlose Einbrecher haben am Freitag bei einem Überfall ein ganzes Haus verwüstet. Sie verletzten die dort lebende Dackelhündin schwer und töteten ihre fünf Welpen.
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug
Los Angeles (dpa) - Der US-Amerikaner Mike Hughes hat seinen für heute geplanten Flug in einer selbstgebauten Rakete auf kommende Woche verschoben.
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug

Kommentare