Taifun: 1,3 Millionen Japaner werden evakuiert

Tokio - Angesichts eines herannahenden Taifuns sind in Japan mehr als eine Million Menschen aufgefordert worden, ihre Häuser zu räumen. Der Sturm könnte bis Mittwochnachmittag die Hauptstadt Tokio erreichen.

Der staatliche Rundfunksender NHK berichtete, rund 1,3 Millionen Japaner hätten eine entsprechende Anweisung oder Aufforderung erhalten, darunter 80.000 Menschen in Nagoya. Der Taifun befand sich am Dienstag nach Angaben der Wetterbehörde in der Nähe der Insel Tanegashima im Süden. Erste Ausläufer des Sturms kosteten bereits zwei Menschen das Leben.

Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

Naturkatastrophen: Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare