Droge lag säckeweise herum 

Beim Strandspaziergang: Mann findet 80 Kilo Koks

Tokio - Viel Schnee am Strand: Bei einem Strandspaziergang südlich von Tokio ist ein Japaner auf 80 Kilogramm Kokain im Wert von mehreren Millionen Euro gestoßen.

Beim Strandspaziergang in der Nähe von Tokio hat ein Japaner Kokain mit einem Schätzwert von 35,5 Millionen Euro entdeckt. 80 Kilogramm der Droge seien in mehreren Säcken abgepackt und zusammen an einer Boje festgebunden gewesen, berichteten die Nachrichtenagentur Jiji und andere japanische Medien am Donnerstag. Die Polizei vermute daher, dass Drogenschmuggler auf hoher See die Ladung verloren hätten.

Bei dem Finder handelte es sich den Berichten zufolge um einen älteren Mann, der an dem Strand südlich der japanischen Hauptstadt unterwegs war. Die Polizei wollte dazu keine Stellungnahme abgeben.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier …
Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Detonation könnte absichtlich herbeigeführt worden sein.
Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Wie aus einem Medienbericht hervorgeht, plant die Plattform Youtube einen eigenen Musikservice für März des kommenden Jahres. 
Youtube plant wohl eigenen Musik-Bezahldienst ab März 2018
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft

Kommentare