+
Wollen Sie Ihren Garten gestalten, macht es doppelt so viel Spaß, wenn die ganze Familie mit anpackt.

Einen pflegeleichten Garten gestalten – so geht‘s

Ein Garten ist für viele Erholungsbedürftige ein willkommener Rückzugsort. Allerdings hat nicht jeder Zeit und Muße, sich regelmäßig um ihn zu kümmern. Wir verraten Ihnen, wie Sie einen pflegeleichten Garten gestalten.

So mancher Gartenfreund liegt lieber in der Hängematte, als Unkraut zu jäten. Wer sich trotzdem gerne an gepflegten Blumenbeeten erfreut, kommt um regelmäßige Gartenarbeit nicht herum. Mit sorgfältiger Planung ist es allerdings möglich, einen Garten zu gestalten, der ohne großen Aufwand viel hermacht. Diese Tipps machen Ihnen die Gartenpflege leicht:

Entwerfen Sie einen Plan

Wer wenig Last mit der Gartenarbeit haben möchte, legt seinen Garten schon im Voraus entsprechend an. Planen Sie zum Beispiel die Pflanzung von Gehölzen und legen Sie Teiche, Steingärten und Trockenmauern an. Denken Sie auch darüber nach, Hochbeete zu bepflanzen. All diese Gestaltungsvarianten sind besonders pflegeleicht. Lassen Sie sich von einem Fachmann beraten, welche Möglichkeiten Sie bei der Bepflanzung auf Ihrem Gelände haben. Selbst aus unwegsamem Gelände und Böschungen lässt sich etwas machen.

Besorgen Sie sich die richtigen Gartengeräte

Falls Sie handwerklich begabt sind, setzen Sie Ihren Plan am besten gleich selber in die Tat um. Achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Gartengeräte zur Hand haben. Dies erleichtert Ihnen die Gartenarbeit und beugt Rückenschäden und Verletzungen vor. Da entsprechendes Werkzeug nicht immer günstig ist, bietet es sich an, verschiedene Angebote auf Preisvergleichsportalen zu prüfen oder gebraucht zu kaufen. Große Baumaschinen wie Bagger oder Schneidegerät leihen Sie beim Fachhändler aus.

Setzen Sie auf genügsame Pflanzen

Sobald das Konzept Ihrer Gartenanlage steht, legen Sie mit der Bepflanzung los. Geben Sie dabei pflegeleichten Sorten den Vorzug. Dazu gehört auch, dass diese gegen Schädlinge und Witterungseinwirkungen resistent sind. Erkundigen Sie sich, welches Minimum an Pflege und wie viel Sonne und Feuchtigkeit die Pflanzen benötigen. Hier einige Beispiele für leicht zufrieden zu stellende Exemplare:

  • Sträucher: Heckenkirsche und Fingerstrauch gelten als nicht besonders anspruchsvoll.
  • Stauden: Die verbreitetste Staudenart ist der Frauenmantel. Astilben blühen selbst im Schatten. Fetthennen benötigen zwar Sonne, sehen aber oft noch im Welken Zustand gut aus.
  • Rosen: Sogenannte Bodendecker-Rosen breiten sich über große Flächen aus und sind meist sehr genügsam. Schneiden sollte man sie nur einmal pro Jahr.
  • Zierbäume: Zierkirsche, großblütige Magnolie oder Japan-Ahorn müssen gar nicht geschnitten werden.

Tipp: Gräser, Wildblumen und Farne unterstützen den naturbelassenen, wilden Charakter des Gartens.

Vielfalt zahlt sich aus

Bei der Pflanzenauswahl dürfen Sie kreativ sein und mehrere robuste Sorten kombinieren. Dies betrifft insbesondere den Gemüse- und Kräutergarten. Pflanzen, die gut miteinander harmonieren, sorgen für einen gleichmäßigen Nährstoff- und Wasserverbrauch. Auch Öko-Bauern ziehen Mischkulturen den anfälligeren Monokulturen vor.

Wildwuchs eindämmen

Damit aus einem pflegeleichten kein ungepflegter Garten wird, ist es ratsam, die Beete mit Natur-, Betonsteinen oder Thermoholz einzufassen und vom Rasen abzugrenzen. Setzen Sie der Bepflanzung maßvolle Grenzen. Das gefällt sicherlich auch kritischen Nachbarn.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Leiche im Main identifiziert: Polizei Frankfurt vor Rätsel um 16-jährigen Toten aus Offenbach.
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Bislang weniger Mücken als gewöhnlich - das das dürfte sich jetzt ändern
Es ist Sommer und ins hell erleuchtete Zimmer fliegt keine Mücke durchs offene Fenster. Das liege am lange Zeit trockenen Wetter dieses Sommers, sagen Forscher. Aber das …
Bislang weniger Mücken als gewöhnlich - das das dürfte sich jetzt ändern
Autokino wird wieder populärer - Zuwächse für Open-Air-Angebote
Sie sind eine Erfindung aus den 30er Jahren, doch ihre Beliebtheit ist ungebrochen. Mehr noch, Autokinos in Deutschland erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Autokino wird wieder populärer - Zuwächse für Open-Air-Angebote
Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen
New York (dpa) - Mit einem neuartigen Fangarm können Organismen der Tiefsee eingesammelt werden, ohne sie zu zerquetschen.
Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.