+
Auf einem Entwurf für die "Hygiene-Ampel" ist eine Markierung im Grünen Bereich zu sehen. Für die bundesweite einheitliche Einführung der Hygiene-Ampel stehen die Zeichen auf Rot.

Einheitliche Gaststätten-Ampel gescheitert

Berlin - Für ein gemeinsames Vorgehen der Bundesländer stehen die Zeichen auf Rot: Die Einführung einer bundesweit einheitlichen Hygiene-Ampel für Sauberkeit in Gaststätten ist vorerst gescheitert.

Die Bundesländer hätten keine einheitliche Position finden können, sagte ein Sprecher von Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) am Donnerstag in Berlin. Er bestätigte entsprechende Informationen des “Hamburger Abendblatts“ (Donnerstag). Ohne ein gemeinsames Konzept der Länder könne der Bund einen Rechtsrahmen für verpflichtende Aushänge von Kontrollergebnissen in Gaststätten in ganz Deutschland aber nicht schaffen.

Die Bier-Hitliste: Diese Marken sind am beliebtesten

Die Bier-Hitliste: Diese Marken sind am beliebtesten

Hintergrund sind seit Monaten bestehende Differenzen zwischen Verbraucher- und Wirtschaftsminis0terien der Länder.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare