+
Albert Einstein lag mit seiner "kosmologischen Konstante" wohl doch nicht daneben.

Einsteins "größte Eselei" doch ein Genie-Streich?

New York - Jahrhundert-Genie Albert Einstein soll seine kosmologische Konstante selbst als "größte Eselei" bezeichnet haben. Neue Forschungen zeigen aber: Einstein hatte wohl doch recht.

Was Albert Einstein selbst als seine größte Eselei bezeichnet haben soll, ist womöglich doch ein Geniestreich gewesen - die kosmologische Konstante. Französische Astrologen haben weit entfernte Galaxien-Paare beobachtet und die Ergebnisse scheinen sich mit dem Effekt der kosmologischen Konstante - der beschleunigten Ausdehnung des Universums - zu decken. Es seien aber noch weitere Untersuchungen nötig, sagte Michael Turner von der Universität von Chicago.

Einstein diente die kosmologische Konstante dazu, die damals gängige Sichtweise eines statischen Universums auch in seiner allgemeinen Relativitätstheorie abzubilden. Als gezeigt wurde, dass das Universum expandiert, wurde die für unnötig erachtete Konstante aus den Gleichungen entfernt. Das könnte jedoch voreilig gewesen sein. Denn mithilfe der kosmologischen Konstante lässt sich die beschleunigte Expansion des Universums beschreiben, wie sie die Astronomen auch beobachtet haben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Mainz - Aus Ärger über Attacken gegen die AfD hat ihr rheinland-pfälzischer Landeschef Uwe Junge die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ vorzeitig verlassen.
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet
Königsdorf - Ein grausames Verbrechen erschüttert die Menschen in einem Weiler in Oberbayern. Die Polizei findet in der Nacht in einem Einfamilienhaus zwei Tote und eine …
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet

Kommentare