+
Feuerwehr und Rettungskräfte sind am eingestürzten Wohnhaus in Los Cristianos im Einsatz.

Fünfstöckiges Gebäude in Schutt und Asche

Zwei Tote und fünf Vermisste nach Hauseinsturz in Teneriffa

Los Cristianos - Zwei Frauen sind tot, fünf Menschen sind vermisst: Auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa ist ein fünfstöckiges Wohnhaus eingestürzt. Was ist die Ursache des Einsturzes?

Nach dem Einsturz eines Wohnhauses auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa haben Rettungskräfte zwei Frauen tot aus den Trümmern geborgen. Fünf Bewohner des Gebäudes in der Ortschaft Los Cristianos im Süden der kanarischen Insel werden noch vermisst, wie die zuständige Stadtverwaltung von Arona am Freitag mitteilte.

Hochhaus in Teneriffa eingestürzt: Zwei Tote, fünf Verletzte

Hochhaus in Teneriffa eingestürzt: Sechs Tote

Nach dem Einsturz am Donnerstag waren drei Verletzte in Sicherheit gebracht worden. Einige Menschen, die zunächst als vermisst galten, waren zum Zeitpunkt des Unglücks nicht in dem Gebäude. Die Polizei ließ sicherheitshalber vier angrenzende Häuser räumen. Die 90 Bewohner wurden bei Verwandten oder in Hotels untergebracht. Die Ursache des Einsturzes ist weiterhin unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Singapur (dpa) - Der Zauberschüler Harry Potter und einer seiner wichtigsten Lehrer sind Namensgeber für eine neu beschriebene Krabbenart: Die kaum einen Zentimeter …
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lastwagen die Strecke. Beim Aufprall werden zwölf Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Rom - Die Einsatzkräfte haben in den Trümmern des verschütteten Hotels am Gran-Sasso-Massiv weitere Todesopfer geborgen. Damit steigt die Opferzahl auf neun Tote.
Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check
Goslar (dpa) - Senioren, die Auto fahren wollen, müssen sich nach dem Willen von Verkehrsjuristen künftig regelmäßig medizinisch auf ihre Fahreignung testen lassen. …
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check

Kommentare