+
Die junge Frau (Archivfoto) wird verdächtigt, ihren deutschen Ex-Mann und später ihren damaligen Freund erschossen, zerstückelt und einbetoniert zu haben.

Eis-Morde: Wien nimmt Verdächtige in U-Haft

Wien - Eine Spanierin, die ihre Ex-Partner ermordet und im Keller unter ihrer Wiener Eisdiele einbetoniert haben soll, ist in Österreich in Untersuchungshaft genommen worden.

Das berichtete die Nachrichtenagentur APA am Samstag. Die Frau, die in Italien verhaftet worden war, wurde am Freitag von den italienischen Behörden an die österreichische Justiz ausgeliefert. Am Samstag wurde die 32-Jährige in die Justizvollzugsanstalt Wien-Josefstadt gebracht.

Die junge Frau wird verdächtigt, ihren deutschen Ex-Mann und später ihren damaligen Freund erschossen zu haben. Sie soll die Leichen dann zerstückelt, in Plastiksäcke verpackt und im Keller unter ihrer Eisdiele in Wien einbetoniert haben. Handwerker entdeckten die Überreste zufällig bei Arbeiten im Keller Anfang Juni. Die Frau flüchtete daraufhin nach Udine in Italien.

Die Frau hatte die Taten nach Angaben der italienischen Polizei zunächst zugegeben und erklärt, die Männer hätten sie schlecht behandelt. Ihre Anwälte dementierten danach aber ein offizielles Geständnis, das vor einem österreichischen Gericht Bestand hätte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare