+
Bei frühlingshaftem Wetter öffnen vielerorts die Eisdielen ihre Türen.

Stracciatella war gestern

Birne mit Parmesan: Die Eis-Trends 2014

Berlin - Eis wird in diesem Jahr nicht nur teurer, sondern auch deutlich exotischer. Die Sorte des Jahres 2014 ist Birne mit Parmigiano-Käse

Die Sonne scheint, der Frühling ist da - die Eissaison ist eröffnet. Es gibt neue Sorten: Birne mit Parmigiano ist das Eis des Jahres 2014 der Union der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland (Uniteis). Wie deren Sprecherin Annalisa Carnio der Nachrichtenagentur dpa sagte, liegen Geschmackskombinationen aus Vertrautem und Neuem im Trend. Im vergangenen Jahr sei Zitroneneis mit Basilikum sehr erfolgreich gewesen. Schokoladeneis mit Chili oder Ingwer gebe es immer häufiger.

In der Berliner „Eispatisserie Hokey Pokey“ gibt es auch exotische Kreationen, wie Banane-Erdnussbutter. Eiscreme mit Parmesan-Käse würde der Inhaber Niko Robert aber nicht anbieten. Auch die zuletzt in Mode gekommenen Experimente mit Gurke als Zutat macht er nicht mit. „Das ist vielleicht kurzzeitig witzig, aber so etwas bestellt man nicht ein zweites Mal“, sagte er.

Steigende Preise pro Eiskugel

Vor einem knappen Jahr hatte Robert den Preis einer Kugel Eis auf 1,60 Euro erhöht, um die Schlangen vor dem Hokey Pokey zu verkleinern - und damit Strafanzeigen der Nachbarn zu vermeiden. Die Kunden kommen trotzdem weiter in Scharen. Am vergangenen Wochenende sei es „sehr, sehr, sehr, sehr voll“ gewesen, sagt Robert.

Carsten Andörfer, Chef der Eisdiele „Fräulein Frost“ in den Berliner Stadtteilen Neukölln und Tempelhof, geht es ähnlich: „Tür aufgemacht, Schlange steht“. Auch Andörfer hat seine Preise erhöht, eine Kugel kostet jetzt 1,10 Euro statt 1 Euro. Er wollte damit aber nicht potenzielle Kunden abschrecken, sondern reagierte auf gestiegene Kosten für Vanille und Sahne.

Laut Annalisa Carnio von der Uniteis erhöhen viele Eislokale ihre Preise vor allem wegen gestiegener Betriebskosten, etwa für Strom. Richtig teuer werde es bei Bio-Eis. Für das entsprechende Siegel müssen alle Zutaten aus ökologischem Anbau stammen und das Eis mit Geräten zubereitet werden, die mit keinen anderen Zutaten in Kontakt kommen. Der Aufwand rentiere sich nicht. Eis mit Biomilch und laktosefreies oder veganes Milcheis seien hingegen keine Seltenheit mehr. Sowohl bei Hokey Pokey als auch bei Fräulein Frost kommt ausschließlich Bio-Milch zum Einsatz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Ist der AdBlocker im Internet erlaubt? Nun hat der Bundesgerichtshof entschieden 
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Einsatz des Werbeblockers AdBlock Plus im Internet erlaubt. 
Ist der AdBlocker im Internet erlaubt? Nun hat der Bundesgerichtshof entschieden 
Amokfahrt von Münster: Polizei bestätigt - Kein rechtsextremer Hintergrund 
In der Altstadt von Münster raste ein Auto in eine Menschenmenge. Es gab Tote, mehrere Menschen schweben in Lebensgefahr. Der Täter war wohl psychisch krank. Alle …
Amokfahrt von Münster: Polizei bestätigt - Kein rechtsextremer Hintergrund 

Kommentare