Eisbaden endet für Frau tödlich

Wischer/Stendal - Beim Eisbaden ist eine Frau in Sachsen-Anhalt am Mittwoch ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Stendal mitteilte, fanden Taucher die Leiche in einem Kiessee in der Altmark bei Stendal.

Rettungskräfte versuchten noch vergeblich, die ältere Frau wiederzubeleben. Ein Zeuge hatte gegen 14.45 Uhr beobachtet, wie die Frau ins Wasser ging, dann aber nicht mehr auftauchte. Taucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft starteten daraufhin eine Suchaktion. Zu Alter und Identität der Frau konnte ein Sprecher zunächst keine Angaben machen. Zeugen berichteten, dass die Frau schon oft in dem See gebadet habe - auch bei frostigen Temperaturen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
Ein Zettel hing an einem 5er BMW. Der Besitzer fiel beinahe tot um, als er ihn las.
Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
Bombenfund in Köln: 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen
In Köln müssen am Freitag 8000 Menschen ihre Häuser verlassen. Der Grund: Ein Bombenfund. Der Evakuierungsradius beträgt 500 Meter. 
Bombenfund in Köln: 8000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen
Mann fährt über Autobahn - plötzlich trifft seinen Nissan dieses verstörende Teil
Ein Autofahrer wird nahe Frankfurt plötzlich von diesem Horrorteil getroffen - der Schaden ist immens. 
Mann fährt über Autobahn - plötzlich trifft seinen Nissan dieses verstörende Teil
Fußball-Moderator furzt laut im TV mitten in der Spiel-Analyse
Moderator Stig Töfting kann es sich nicht verkneifen. Der ehemalige HSV-Spieler furzt laut während einer Fußball-Analyse im TV. Ein Video zeigt die Ausmaße.  
Fußball-Moderator furzt laut im TV mitten in der Spiel-Analyse

Kommentare