Eisbaden endet für Frau tödlich

Wischer/Stendal - Beim Eisbaden ist eine Frau in Sachsen-Anhalt am Mittwoch ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Stendal mitteilte, fanden Taucher die Leiche in einem Kiessee in der Altmark bei Stendal.

Rettungskräfte versuchten noch vergeblich, die ältere Frau wiederzubeleben. Ein Zeuge hatte gegen 14.45 Uhr beobachtet, wie die Frau ins Wasser ging, dann aber nicht mehr auftauchte. Taucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft starteten daraufhin eine Suchaktion. Zu Alter und Identität der Frau konnte ein Sprecher zunächst keine Angaben machen. Zeugen berichteten, dass die Frau schon oft in dem See gebadet habe - auch bei frostigen Temperaturen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Genf (dpa) - Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren. Die ersten Daten …
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch

Kommentare