+
Eisbombe zum Abschied: Arktos schmeckt es

Abschied: Erdbeertorte für Arktos

Hannover - Eisbär Arktos geht auf große Fahrt: In Schottland soll er sein Glück finden. Zum Abschied gab es ein Banner - und eine Eisbombe.

Zwei Jahre lang lebte der Eisbär Arktos mit seinem Bruder Nanuq und Artgenosse Sprinter in der Kanadalandschaft Yukon des Erlebnis Zoo Hannover. Aus dem verspielten Jungbären ist ein stattlicher Eisbär von über 400 Kilogramm geworden.

Nun hieß es Abschied nehmen. In Schottland soll Arktos sein Glück finden. Er wird in den Highland Wildlife Park gebracht. Wenn der Eisbär im nächsten Jahr dort heimisch geworden ist, wird er eine Bärendame kennenlernen.

Eisbär Arktos: Erdbeertorte mit Fisch zum Aschied

Eisbär Arktos: Erdbeertorte mit Fisch zum Abschied

Zuvor gab es während der offiziellen Fütterung am Montag aber noch ein besonderes Geschenk: Die Wärter spannten ein Banner mit der Aufschrift "Good-bye, Arktos" und schenkten dem Bären eine herzförmige rote Eistorte mit Erdbeeren und Fisch. Der Zoo hofft nun, dass er das Herz der Bärendame genauso schnell schmelzen lassen wird wie seine Eisbombe. 

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jährige macht dieses Foto - kurz darauf ist sie tot
Ein grausamer Vorfall: Die 18-Jährige Jolee machte ein Foto für Instagram - danach wurde sie von einer Klippe gestoßen.
18-Jährige macht dieses Foto - kurz darauf ist sie tot
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Sie wollte eine Reportage über einen U-Boot-Bauer schreiben und verlor ihr Leben. Die schwedische Journalistin Kim Wall ist tot, ihr Körper wurde zerstückelt. Diese …
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Auto mit Wasserstoffperoxid betankt - Häuser evakuiert
Ein kleines Versehen hat am Dienstagabend einen Großalarm bei Wiesbaden ausgelöst. Ein Autofahrer hatte einen Wagen mit Wasserstoffperoxid betankt. Wie konnte das nur …
Auto mit Wasserstoffperoxid betankt - Häuser evakuiert
Viele Verletzte durch Taifun Hato
Mit hohen Wellen, heftigen Böen und Wolkenbrüchen hat Taifun Hato Hongkong und das chinesische Festland erreicht. Behörden berichteten von mindestens 34 Menschen, die …
Viele Verletzte durch Taifun Hato

Kommentare