+
Kurz vor dem ersten Todestag von Eisbär Knut (19. März) ist eine Gedenkmünze auf den Markt gekommen.

Gedenkmünze für Eisbär Knut

Berlin - Kurz vor dem ersten Todestag von Eisbär Knut (19. März) ist am Montag eine Gedenkmünze auf den Markt gekommen.

Die Vorderseite der Medaille aus versilbertem Kupfer ist dem geplanten Knut-Denkmal „Knut - Der Träumer“ nachempfunden. Auf der Rückseite ist der „Berliner Bär“ zu sehen, ein Schriftzug erinnert an das Stadtjubiläum der Hauptstadt. Die Münze sei anlässlich des 775. Bestehens der Stadt Berlin geprägt worden, sagte Zoo-Direktor Bernhard Blaszkiewitz. Die Münze kostet nach Zoo-Angaben 12 Euro. 2 Euro davon fließen in die Förderung der beiden Zoos in Berlin (Zoologischer Garten und Tierpark).

Gedenkmünze für Eisbär Knut

Gedenkmünze für Eisbär Knut

Ein Nürnberger Künstler arbeitet seit Februar an einer Knut-Bronze-Statue, die im Juni am Bärenfelsen im Berliner Zoo aufgestellt werden soll. Das Denkmal und die Münze zeigen den kleinen Knut, der träumend auf einem Granitfelsen liegt.

Der zu Lebzeiten von mehr als elf Millionen Menschen besuchte Publikumsliebling Knut war am 19. März 2011 vom Bärenfelsen in den Wassergraben gestürzt und ertrunken. Ursache für den Zusammenbruch war ein Virusinfekt, der große Teile seines Gehirns zerstört hatte.

Trauer um Knut: Bilder aus seinem Leben

Trauer um Knut: Bilder aus seinem Leben

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare