+
Die Anzeige aus der B.Z..

"Geliebt, beweint und unvergessen"

Eisbär Knut: Rührende Traueranzeige in Zeitung

Berlin - Wer einen Beleg für die Berliner Tierliebe sucht, findet ihn zum dritten Todestag von Eisbär Knut in der Zeitung.

 Für den Publikumsliebling des Zoos und seinen 2008 gestorbenen Pfleger Thomas Dörflein („in Dankbarkeit“) gab es am Mittwoch in der „B.Z.“ eine Traueranzeige von drei Fans. „Geliebt, beweint und unvergessen“, hieß es darin. „Wenn die Tränen der Fans eine Leiter wäre, würde diese bis zu Knut in den Himmel reichen.“ Der Eisbär starb am 19. März 2011, als er in den Wassergraben seines Geheges stürzte.

Am selben Tag herrschte in München große Aufregung, weil dort die zwei Eisbärenbabys zum ersten Mal Freigang hatten, wie Sie in unserem Video sehen können.

dpa/wi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Stein fällt von Kirchendecke in Florenz und erschlägt Tourist (52)
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke in Florenz und erschlägt Tourist (52)
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden

Kommentare