+
Verkleidete Teilnehmer am traditionellen Dresdner Neujahrsschwimmen treffen nach dem Schwimmen am Elbufer ein. Foto: Sebastian Kahnert

Eisiges Badevergnügen: Dresdner stürzen sich in die Elbe

Dresden (dpa) - Obelix, Kermit und Schlumpfine im eisigen Wasser: 129 Frauen und Männer haben sich beim verspäteten Dresdner Neujahrsschwimmen in die 4 Grad kalte Elbe gestürzt.

Der jüngste Teilnehmer war 15 Jahre alt, der älteste ein 80-Jähriger, wie Dominic Lorenz von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sagte, die das traditionelle Spektakel alljährlich organisiert. Die meisten Schwimmer wählten die 400-Meter-Strecke, nur 38 Wagemutige bezwangen die doppelte Distanz zwischen Albert- und Augustusbrücke.

Bei nur 2 Grad Lufttemperatur stiegen alle vor der Barockkulisse der Dresdner Altstadt in Badehose oder Bikini, Neoprenanzug oder Arztkittel, mit bunten Hütchen, Perücken oder Strickmütze aus den Fluten. Einige der Teilnehmer hatten sich gänzlich verkleidet - als blaugesichtige Schlümpfe, Ärzte und OP-Schwestern oder Obelix. Ein junger Mann aus Mockrehna bei Leipzig kam als Kermit der Frosch.

Das eisige Badevergnügen glückte erst im zweiten Anlauf, nachdem es am 11. Januar wegen Hochwassers abgesagt worden war. 2014 waren mehr als 200 Schwimmer gezählt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Kinder am Strand nahe New York von Haien gebissen
New York (dpa) - Zwei Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren sind an einem Strand nahe New York von Haien gebissen worden. Ein 13-jähriger Junge befand sich auf der Insel …
Zwei Kinder am Strand nahe New York von Haien gebissen
Ein Bärenschädel per Luftpost
München (dpa) - Zöllner haben am Münchner Flughafen den präparierten Schädel eines Braunbären beschlagnahmt. Das Paket mit dem Schädel sollte von Kanada per Luftpost an …
Ein Bärenschädel per Luftpost
War es ein Verbrechen? Seniorin treibt tot in ihrem Pool 
Eine Rentnerin konnte nur noch tot aus dem Pool ihres Hauses geborgen werden. War es ein Verbrechen?
War es ein Verbrechen? Seniorin treibt tot in ihrem Pool 
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.