+
Das gekenterte THW-Boot war am 25.11.2013 auf der Elbe in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) geborgen worden.

Obuktionsergebnis

Elbe-Unglück: THW-Helferinnen ertranken

Magdeburg - Knapp eine Woche nach dem Bootsunglück auf der Elbe in Magdeburg steht die Todesursache der beiden THW-Helferinnen fest: Sie sind ertrunken.

Dies sei das Ergebnis der Obduktion, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Magdeburg am Freitag. Warum das Boot bei der Übungsfahrt auf der Elbe am vergangenen Samstag kenterte, stehe noch nicht fest. Nach dem Unfall waren die beiden 23 und 24 Jahre alte Frauen im Krankenhaus gestorben. Rettungskräfte hatten sie aus dem sechs Grad kalten Elbewasser gezogen. Zwei Männer, die mit den Frauen auf dem Boot waren, überlebten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 22. Februar 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Österreicher überrollt seine kleine Tochter mit dem Traktor
Wien - In Österreich hat ein Mann seine zweijährige Tochter mit dem Traktor überrollt und dabei tödlich verletzt. Der 37-Jährigen wurde nun wegen fahrlässiger Tötung …
Österreicher überrollt seine kleine Tochter mit dem Traktor
Neue Spezies? Forscher machen spektakuläre Entdeckung in dieser Höhle
Naica - Forscher haben in einem mexikanischen Höhlensystem bis zu 60.000 Jahre alte lebende Mikroorganismen gefunden, die in Kristalle eingeschlossen waren. Handelt es …
Neue Spezies? Forscher machen spektakuläre Entdeckung in dieser Höhle
Nasa-Forscher finden zehntausende Jahre alte Mikroorganismen
Naica - Wissenschaftler der US-Weltraumbehörde Nasa haben in einem mexikanischen Höhlensystem bis zu 60.000 Jahre alte lebende Mikroorganismen gefunden, die in Kristalle …
Nasa-Forscher finden zehntausende Jahre alte Mikroorganismen

Kommentare