+
Ein Elch ist auf der A3 von einem Auto gerammt worden und gestorben. Foto: Carmen Jaspersen/Archiv

Elch auf der Autobahn: Tier stirbt nach Zusammenstoß mit Pkw

Iggensbach (dpa) - Elche auf der Autobahn gibt es nicht nur in Schweden, sondern auch in Bayern: Auf der Autobahn 3 nahe des niederbayerischen Iggensbach ist ein Tier von einem Auto gerammt worden.

Der Elch überlebte den Unfall nicht, der 44-jährige Fahrer des Wagens und seine drei Begleiter blieben dagegen unverletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Der Kadaver des Tieres wurde mit einem Kranwagen geborgen.

Wie das Tier auf die Autobahn kam, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. In Bayern gebe es durchaus Elche in der freien Natur - aus einem Wildpark ausgebüxt sei er jedenfalls nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eisige Temperaturen und Sonne am Wochenende
Offenbach (dpa) - Das kommende Wochenende verspricht vor allem Eines: eisige Temperaturen. Die Höchstwerte liegen am Freitag im Süden und Osten zwischen minus zwei und …
Eisige Temperaturen und Sonne am Wochenende
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Technisches Talent hat ein 19-Jähriger in Kiel bewiesen. Der Teenager hatte sein Mofa ganz schön auffrisiert. Durch Zufall fiel der Polizei das getunte Teil auf.  
Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
In Bayern hat eine Kirchengemeinde sogar das Weihwasserbecken geleert, um Ansteckungen mit Grippeviren zu vermeiden. Nützen dürfte das nicht viel. Die Influenza hat …
Grippewelle rollt mit neuem Spitzenwert
Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten

Kommentare