Panisch durch das Klassenzimmer gerannt

Elch springt durch Fenster - und landet in Schule

Göteborg - Da waren die Schüler baff: Ein Elch ist in einen Handwerksraum einer Schule bei Göteborg gesprungen. Der tierische Gast kam durchs Fenster. Sein "Ausflug" hatte kein gutes Ende für ihn.

Ein Elch ist in Schweden durch ein Fenster in eine Schule gesprungen und hat einer Klasse einen Schrecken eingejagt. Das Tier landete in einem Handwerksraum der Schule in Mölndal südlich von Göteborg, in dem die Kinder gerade Unterricht hatten. „Es blieb zuerst im Fenster stecken und hat sich verletzt“, erzählte eine Schülerin der Zeitung „Göteborgs Posten“.

Dann rannte der Elch am Montagnachmittag panisch durch das Klassenzimmer, während sich die Schüler ins Freie retteten. „Zwei Schüler und ein Lehrer waren in dem Handwerksraum gefangen“, sagte ein Schultechniker der „GP“. Schließlich erschoss die Polizei das blutende Tier. „Es ist wirklich ein sehr komisches Gefühl, hier in der Schule Besuch von einem Elch zu bekommen“, sagte der Achtklässler Pontus Eriksson der Zeitung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare