+
Das vom Elefanten zerstrte Touristen-Fahrzeug.

Mann schwer verletzt

Elefant greift Touristen-Fahrzeug an

Johannesburg - Lebensgefährliche Tier-Attacke im Krüger-Nationalpark in Südafrika: Ein Elefant hat das Fahrzeug zweier Touristen angegriffen und umgestoßen.

Dabei wurde am Montag einer der Touristen, die beide aus China stammen sollen, verletzt. Nach dem Angriff am Montagmorgen seien Ärzte in einem Hubschrauber den Touristen zur Hilfe geeilt, teilte der Krüger-Nationalpark im Nordosten des Landes mit. Sie seien in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht worden und der Mann habe mehrere Rippenbrüche und befinde sich in einem kritischen Zustand. Seine weibliche Begleiterin habe einen Beckenbruch. Die beiden sollen in ein Krankenhaus im Raum Pretoria verlegt werden.

Weshalb der Elefant aggressiv wurde und das Fahrzeug der Touristen angriff, war zunächst unklar. Parksprecher William Mabasa appellierte an die Besucher des Parks, ausreichend Abstand zu Elefanten zu halten.

Naturkatastrophen: Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

Naturkatastrophen: Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare