Zirkus-Elefant quetscht Wärterin zu Tode

Wellington - Ein tragisches Unglück hat sich am Mittwoch in Neuseeland ereignet: Ein ausgemusterter Zirkuselefant hat eine Zoo-Wärterin zu Tode gequetscht.

Elefantenkuh Jumbo (39) habe die Frau mit dem Rüssel hochgehoben und zugedrückt, berichtete Radio Neuseeland unter Berufung auf die Polizei. Das Tier sei nervös gewesen und die Wärterin habe versucht, es zu beruhigen. Nach einem Bericht des Fernsehsender TV3 ließ der Elefant Sanitäter und Ärzte nicht näher kommen, als die Frau leblos am Boden lag.

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

Jumbo - auch Mila genannt - ist nach Angaben des Franklin-Zoos ein afrikanischer Elefant und wurde in freier Wildbahn geboren. Sie arbeitete fast ihr ganzes Leben als Zirkuselefant, ehe sie 2009 in den Zoo in Tuakau rund 60 Kilometer südlich von Auckland kam.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Horror-Unfall in England: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben sechs Menschen. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Die Geschichte macht Hoffnung: Durch eine edle Tat könnte sich das Leben eines Obdachlosen grundlegend verbessern. 
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile
Chaitén (dpa) - Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens drei Menschen getötet. 15 weitere werden noch vermisst, wie das …
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile

Kommentare