+
Elefantenkuh Bibi (links, mit ihrer zweiten Tochter Panya, rechts) hat ihr Neugeborenes getötet.

Drama im Tiergehege

Elefantenkuh im Zoo Halle tötet Neugeborenes

Halle - Seit Monaten hatte der Zoo Halle der Geburt seines allerersten Elefantenbabys entgegengefiebert. Doch kaum war er auf der Welt, hat seine Mutter ihren Nachwuchs getötet.

Mehrere Zoomitarbeiter hätten noch versucht, am Dienstagmorgen den Angriff der etwa 3,5 Tonnen schweren Elefantendame Bibi auf ihren Nachwuchs abzuwehren, sagte Zoosprecher Tom Bernheim. Er fügte hinzu: "Es ist ein sehr trauriger Tag für uns“. 

Das getötete Tier wurde zur Untersuchung in die Pathologie ins benachbarte Leipzig gebracht. Es wäre das allererste Elefantenbaby gewesen, das in dem über 100 Jahre alten Zoo in Halle in Sachsen-Anhalt aufwächst. 

Im vergangenen Jahr war im Leipziger Zoo ein kleiner Dickhäuter von seiner Mutter kurz nach der Geburt zu Tode getrampelt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare