+
Rettungskräfte bei ihrem Einsatz an der Unfallstelle im Arlbergtunnel nahe Innsbruck. Foto: Zeitungsfoto.At

Auch Deutsche verletzt

Elf Verletzte bei Unfall im Arlbergtunnel in Österreich

St. Anton (dpa) - Im österreichischen Arlbergtunnel sind bei einem schweren Verkehrsunfall elf Menschen verletzt worden. Drei Deutsche aus der Nähe von Konstanz kamen am Sonntag mit leichten Blessuren davon, sagte ein Beamter der Autobahnpolizei in Imst der Deutschen Presse-Agentur.

Vier Schwerverletzte wurden in umliegende Krankenhäuser geflogen. Der Tunnel, der eine wichtige Verbindung zwischen Tirol und Vorarlberg ist, war während des Rettungseinsatzes für mehrere Stunden gesperrt.

Am Sonntagnachmittag geriet ein britischer Lenker in dem fast 14 Kilometer langen Tunnel auf die Gegenfahrbahn und krachte in ein deutsches und zwei schweizerische Autos. Zwei Personen waren eingeklemmt und mussten von Rettungskräften aus ihren Fahrzeugen geschnitten werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irrer treibt Unwesen im Wald: Was Mountainbiker dort findet, macht fassungslos
Ein Mountainbiker fährt durch den Wald - was er dort findet, macht fassungslos.
Irrer treibt Unwesen im Wald: Was Mountainbiker dort findet, macht fassungslos
Mann lässt Handwerker in sein Haus - eine Woche später folgt der Schock
Im Vogelsbergkreis lässt ein Mann einen Handwerker ins Haus - doch eine Woche später kann er seinen Augen nicht glauben. 
Mann lässt Handwerker in sein Haus - eine Woche später folgt der Schock
Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 
Seinen Namen kennen alle Fernfahrer: Anton „Toni“ Strohofer. Weit über Geiselwind hinaus wurde er mit seinem Autohof berühmt. 
Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 
Smartphones in Kinderhänden: Risiko für Kurzsichtigkeit
Berlin (dpa) - Besser keine Handys für die Kleinsten: Eine übermäßige Nutzung von Smartphones, Tablets und Computern im frühen Kindesalter führt nach Angaben von …
Smartphones in Kinderhänden: Risiko für Kurzsichtigkeit

Kommentare