+
Die Kugel hatte das Auge des Jungen nur knapp verfehlt.

Auge nur knapp verfehlt

Elfjährigem bleibt Kugel im Kopf stecken

Chester-le-Street - Dieser Anblick sorgt für Gänsehaut: Ein Geschoss aus einer Druckluftwaffe ist einem Elfjährigen in Nordengland in der Stirn stecken geblieben.

Der Junge wartete am Wochenende als Ersatzspieler bei einem Fußballmatch in Chester-le-Street am Rand des Spielfelds, als ihn die Kugel traf. Er rannte zu seinem Vater, der sah, dass das Geschoss über dem linken Auge seines Sohnes feststeckte. Ein Bild der Polizei zeigt die verletzte Stirn des Jungen und die Kugel, die sein Auge nur um wenige Zentimeter verfehlt hat.

Die Kugel wurde im Krankenhaus entfernt, die Stirn wurde genäht. Drei 14-Jährige nahm die Polizei am Sonntag im Zusammenhang mit der Tat fest, sie sind auf Kaution frei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben
Antananarivo (dpa) - Die Zahl der Toten durch den jüngsten Ausbruch der Pest auf Madagaskar ist auf 107 gestiegen. Mehr als 1100 Menschen hätten sich mit der Krankheit …
Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben
Nahles und Barley prangern Sexismus an
Am Anfang waren die Missbrauchsvorwürfe gegen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein. Darauf folgte die "#MeToo"-Debatte, in der Frauen in aller Welt von negativen Erfahrungen …
Nahles und Barley prangern Sexismus an
19-Jähriger stirbt bei Sturz von Autobahnbrücke
Im niedersächsischen Landkreis Schaumburg wird einem 19-Jährigen auf der Autobahn übel. Er übergibt sich - und stürzt anschließend 25 Meter in die Tiefe.
19-Jähriger stirbt bei Sturz von Autobahnbrücke
Großeinsatz bei Kirmes: Buttersäure in Festzelt?
Werne (dpa) - Übler Geruch und eine zerstörte Ampulle haben einen Großeinsatz der Feuerwehr bei einer Kirmes in Nordrhein-Westfalen ausgelöst. Zeugen hatten am …
Großeinsatz bei Kirmes: Buttersäure in Festzelt?

Kommentare