+
Ein elfjähriger Chinese hat mit einem gestohlenen Auto einen Mann totgefahren. 

Medienbericht

Elfjähriger überfährt Fußgänger mit gestohlenem Auto

Peking - In China hat ein elfjähriger Junge ein Auto gestohlen und einen Fußgänger totgefahren. Das Unglück passierte, als der Junge ein anderes Auto versuchte zu überholen. 

Wie örtliche Medien am Freitag berichteten, war der Schüler am Montag auf dem Parkplatz einer Autovermietung in der Stadt Taicang in der Nähe von Shanghai in das unverschlossene Fahrzeuge gestiegen und losgefahren. Er hatte sich demnach selbst das Fahren beigebracht, indem er sich Fahrschulseiten im Internet anschaute.

Wie die Lokalzeitung von Taicang berichtete, fuhr der Junge den Fußgänger an, als er versuchte, ein anderes Fahrzeug zu überholen. Der junge Mann, der bald Vater geworden wäre, starb demnach einen Tag später im Krankenhaus.

Der Elfjährige fuhr dem Bericht zufolge nach dem Unfall einfach weiter, bis er schließlich von Polizisten angehalten und festgenommen wurde. Die Polizei wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Fall äußern.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung
Der angerichtete Schaden sei nicht wieder gutzumachen, sagt der Papst zu den Sexualverbrechen eines chilenischen Priesters. Bei einer Messe ruft er zu einem aktiveren …
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung

Kommentare