Unfall auf der Weide

Junge (11) verliert Zeh nach Kuhtritt

Westerndorf - Tragischer Unfall auf der Weide: Seine Tierliebe hat ein elfjähriger Junge in Tirol beim Streicheln einer Kuh mit dem Verlust eines Zehs bezahlt.

Der am Mittwoch barfuß auf der Weide spielende Bub aus Deutschland hatte nach Polizeiangaben vom Donnerstag versucht, eine Kuh zu streicheln. Das Tier trat dem Urlauberkind auf den Fuß und verletzte den Bub schwer. Der Elfjährige musste von einem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen werden, wo er operiert wurde. Das Unglück ereignete sich auf einer Alm oberhalb von Westendorf im Bezirk Kitzbühel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare