1. Startseite
  2. Welt

Eltern von verhungertem Benjamin vor Gericht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

- Stendal - Gut vier Monate nach dem Fund des verhungerten Benjamin hat am Donnerstag vor dem Landgericht Stendal der Prozess gegen die Eltern des Jungen begonnen. Sie sind des gemeinsamen Totschlags angeklagt.

Die stark verweste, in eine Plastiktüte eingewickelte Leiche des zweijährigen Kindes aus Schlagenthin (Sachsen-Anhalt) war auf dem elterlichen Grundstück in einer Tonne gefunden worden. Der 27 Jahre alten Mutter und dem 28 Jahre alten Vater drohen bis zu 15 Jahre Haft. Der Tod des Kindes hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt.

Das Paar, das derzeit in Untersuchungshaft sitzt, hat weitere fünf Kinder im Alter von ein bis acht Jahren, die sich derzeit in der Obhut des Jugendamtes befinden. Um zwei von ihnen, einen damals eineinhalbjährigen Jungen und seine vier Jahre alte Schwester, soll sich das Paar ebenfalls so wenig gekümmert haben, dass sie gesundheitliche Schäden davontrugen. Auch dafür müssen sich die beiden Arbeitslosen von heute an verantworten.

Auch interessant

Kommentare