+
Die italienische Region Kampanien hätte das Konzert nicht mit den Fördergeldern finanzieren dürfen.

Elton-John-Konzert: EU will von Italien Geld zurück

Brüssel - Die EU-Kommission fordert von Italien rund 720 000 Euro EU-Fördergelder für ein Konzert mit Popstar Elton John zurück. Was passiert ist:

Die Region Kampanien habe das Konzert zu Unrecht mit europäischen Regionalgeldern finanziert, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag in Brüssel. Deshalb habe die EU-Kommission die italienischen Behörden in einem Brief zur Rückzahlung der Summe aufgefordert.

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt benachteiligte Regionen in Europa. “Das Geld soll für langfristige Investitionen eingesetzt werden, aber nicht für einmalige Ereignisse“, sagte der Sprecher. Förderwürdig seien zum Beispiel Investitionen von Unternehmen, Infrastrukturprojekte und technische Hilfsmaßnahmen. Die Summe werde der Region Kampanien bei der nächsten Auszahlung gekürzt.

Der britische Popstar Elton John war am 11. September in Neapel aufgetreten. Der Auftritt war Teil eines Festivals, das insgesamt über 2,2 Millionen Euro kostete und das teilweise mit Geldern des EU-Regionalfonds finanziert wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wandernden Zebras dient die Erinnerung als Kompass
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.
Wandernden Zebras dient die Erinnerung als Kompass
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Birmingham - Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet und damit eine Notlandung ausgelöst hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre …
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Ein Pfleger wurde bei der Attacke schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach dem 35-Jährigen und prüft mögliche …
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen

Kommentare