Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus

Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus
+
Emma leidet an Arthrose. Foto: Marc Müller/Archiv

Einigung in Prozess um kranken Mops: 700 Euro für Frauchen

Ingolstadt (dpa) - Im Prozess um einen kranken Mops haben sich Züchterin und Frauchen in zweiter Instanz vor dem Landgericht Ingolstadt geeinigt.

Auf Vorschlag der Vorsitzenden Richterin stimmten die Parteien einem Vergleich zu: Die Züchterin zahlt der Käuferin der inzwischen knapp vier Jahre alten "Emma" 700 Euro Wertminderung - der halbe Kaufpreis, den Aurelia Hofmann für "Emma" hingeblättert hatte. Sie glaubt, dass ihr Hund mit einem genetisch bedingten Schaden zur Welt gekommen sei. Wegen Knie- und Ellbogenerkrankungen humpelt der Hund bei Nässe und Kälte.

Die Richterin hatte Hofmann und deren Anwalt vor dem Vergleich klargemacht, dass sie wie schon 2013 das Amtsgericht kein Verschulden bei der Züchterin sieht und deshalb kein Schadenersatz verlangt werden kann. Dies hatte auch ein Gutachten festgestellt. In erster Instanz hatte "Emmas" Frauchen ein Vergleichsangebot der Gegenseite in Höhe von 500 Euro abgelehnt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Mit einer Drohne hat ein Unbekannter Menschen in einem Haus gefilmt. Für einen Mann war das besonders schlimm: Er war gerade nackt.
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Als er gerade seine Tochter im Auto anschnallen wollte, wurde der Mann erschossen. Die Polizei schließt eine Verbindung zur Rockerszene nicht aus.
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Bluttat in Finnland: Polizei bestätigt zwei Tote
In der finnischen Stadt Turku hat ein Angreifer auf mehrere Menschen eingestochen. Die Polizei spricht von zwei Toten. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei fahndet …
Bluttat in Finnland: Polizei bestätigt zwei Tote

Kommentare