+
Wann kommt der Frühling?

Wetter

Endlich Frühling!? Das sagt der Wetterfrosch

München - Wo bleiben Sonnenschein und milde Temperaturen? Am 1. März beginnt aus Sicht der Meteorologen der Frühling - der lässt es jedoch erst mal ruhig angehen.

Von warmen 15 Grad plus x sind wir in den kommenden sieben bis zehn Tagen weiterhin entfernt“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Jedoch, so der Experte, steht der Frühling in den Startlöchern. "Ein eisiger und schneereicher März steht mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht bevor." Kühl bleibt es aber schon. Eine durchgreifende Erwärmung auf zweistellige Werte sei nicht in Sicht. Auch die erste Märzwoche soll mit 5 bis 10 Grad eher unterkühlt bleiben. Das Wochenende bring Regen, Wolke und ein paar Sonnenstrahlen. Am Alpenrand ist etwas Schneeregen zu erwarten, am Freitag könnte es auch im Westen des Landes nochmal schneien. Der Wetterfrosch verbreitet gedämpften Optimismus: "Erst zwischen dem 10. und 15. März deutet sich eine Erwärmung auf bis zu 15 Grad an. Das müssen wir allerdings noch etwas abwarten, denn bis dahin sind es noch fast drei Wochen. Das ist daher nicht mehr als eine Tendenz." Für Wintersportfreunde ist das allerdings eine gute Nachricht - in den bayerischen Ski- und Langlaufgebieten dauert die Saison noch an.

wes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prekäre Zustände in Krankenhäusern: Diese Schwester hat es satt
München - Übermüdung, Unterbezahlung, Stress. Das alles gehört zum Alltag der Pflegekräfte in deutschen Krankenhäusern. Eine Krankenschwester fordert: Schluss damit! Auf …
Prekäre Zustände in Krankenhäusern: Diese Schwester hat es satt
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, und 20 Verletzte. 
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Rom - Angehörige warten verzweifelt auf Nachrichten von den Verschütteten. Doch die Hoffnung, nach dem Lawinenunglück an dem Hotel in den Abruzzen noch Überlebende zu …
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet

Kommentare