Ist er zurechnungsfähig?

Endspurt im Breivik-Prozess

Oslo - Der Prozess um Anders Breivik geht in die letzte Verhandlungswoche. Entscheidender Streitpunkt bleibt weiterhin die Frage um die Zurechnungsfähigkeit des Massenmörders.

Mit neuen Aussagen zur Zurechnungsfähigkeit des Massenmörders Anders Behring Breivik hat die letzte Verhandlungswoche des Osloer Verfahrens zur Tötung von 77 Menschgen begonnen. Zwei Rechtspsychiater begründen bis Mitte der Woche, warum sie den 33-Jährigen für zurechnungsfähig halten. Ende vergangener Woche hatten zwei andere Rechtspsychiater zu ihrem gegenteiligen Sachverständigen-Gutachten ausgesagt. Darin stufen sie Breivik als paranoid schizophren sowie psychotisch und damit unzurechnungsfähig ein.

Bilder vom Breivik-Prozess

Breivik-Prozess: Heute spricht der Attentäter

Breivik-Prozess: Hier ist der Mörder zu Tränen gerührt

Der rechtsextremistische Islamhasser Breivik hatte am 22. Juli letzten Jahres bei zwei Anschlägen 77 Menschen getötet. Bis Ende der Woche stehen noch die Schlussplädoyers an. Als die entscheidende offene Frage gilt die Zurechnungsfähigkeit des geständigen, aber nicht reuigen Täters. Das Urteil wird für Juli oder August erwartet. Das Gerichtsverfahren über das beispiellose Verbrechen war am 16. April eröffnet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweijähriger ist auf Wasserspielplatz fast ertrunken
In Hamburg ist ein zweijähriger Junge auf einem Wasserspielplatz fast ertrunken. Sein Zustand sei noch kritisch, berichtet die Polizei. 
Zweijähriger ist auf Wasserspielplatz fast ertrunken
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Ab Dienstag wird das Wetter deutlich unangenehmer als bisher. Sollte sogar die alte Bauernregel vom Siebenschläfer zutreffen, stehen wenig sommerliche Wochen bevor.
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen

Kommentare