+
David Cameron hat den Flut-Opfern in England Solidarität zugesichert.

Massive Überflutungen

Cameron sagt Sturm-Opfern Unterstützung zu

London - Englands Premierminister David Cameron hat von den massiven Überflutungen betroffenen Menschen Solidarität zugesichert. Zehntausende Haushalte sind auch am Freitag noch ohne Strom.

Angesichts der schweren Winterstürme mit massiven Überflutungen in Großbritannien hat Premierminister David Cameron den betroffenen Menschen die Solidarität der Regierung zugesichert. „Wir tun alles, was wir können“, sagte Cameron am Freitag privaten Fernsehsendern.

Am Donnerstag hatte Cameron die Europäische Union um finanzielle Hilfe bei der Bewältigung der Katastrophe gebeten. Das Geld solle den britischen Landwirten zugute kommen. Vor allem aber werde Expertise aus dem Ausland benötigt, sagte Cameron. Niederländische Spezialisten hätten bereits nützliche Hilfe beim Abpumpen des Wassers geleistet.

Mindestens 5000 Häuser überflutet

Die Meteorologen sagten für Freitag erneut heftige Winde voraus, die im Tagesverlauf zu Orkanstärke anschwellen können. In den nördlichen Regionen Schottland und Nordirland können aus den schweren Regenfällen Schneestürme werden.

Die britische Umweltbehörde erklärte laut der Zeitung "Daily Telegraph", möglicherweise müssten rund tausend weitere Häuser evakuiert werden. Binnen sechs Stunden könnten demnach 40 Millimeter Regen niedergehen. Weite Teile der Region sind wegen wochenlanger Niederschläge schon jetzt überschwemmt. Am Mittwoch wütete zudem ein Sturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern über dem Westen des Königreichs.

Am Freitag waren in Südengland, Wales und Irland noch zehntausende Haushalte ohne Strom. Mindestens 5000 Häuser sind überflutet.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgelehnter Asylbewerber klettert auf Brücke - Großeinsatz
Um auf seine Situation aufmerksam zu machen, klettert ein abgelehnter Asylbewerber auf einen der Stahlbogen der Hohenzollernbrücke in Köln. Eine Protestaktion mit großen …
Abgelehnter Asylbewerber klettert auf Brücke - Großeinsatz
Polizei warnt vor diesem Volksfest-Mitbringsel: Tödliche Gefahr
Ein metallbeschichteter Luftballon kam am Dienstagabend mit einer Oberleitung am Stuttgarter Hauptbahnhof in Berührung. Solch ein Kontakt kann lebensgefährlich sein. 
Polizei warnt vor diesem Volksfest-Mitbringsel: Tödliche Gefahr
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Wann werden die Uhren wieder auf die Winterzeit umgestellt? Werden Sie vor oder zurückgestellt? Hier bekommen Sie alle Infos zur Zeitumstellung.
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Autofahrer fährt über Feuerwehr-Schlauch - und bringt Retter in Lebensgefahr
Weil ein Autofahrer in Indianapolis über einen Wasserschlauch fuhr wurden zahlreiche Menschen in Lebensgefahr gebracht. Und er ist mit seinem Verhalten nicht alleine.
Autofahrer fährt über Feuerwehr-Schlauch - und bringt Retter in Lebensgefahr

Kommentare