+
Ein Mädchen zeigt beim Krippenspiel in der Schule ihre Mittelfinger - 20 Minuten lang.

Unschuldiger Engel 

Mädchen zeigt beim Krippenspiel 20 Minuten den Mittelfinger

Vor Weihnachten ist das Krippenspiel an der Schule oder im Kindergarten ein besonderes Event. Ein Engel hat bei einer Aufführung mit einer besonderen Geste auf der Bühne verblüfft.

  • Bei einem Krippenspiel zeigte ein Engel seinen Mittelfinger.
  • Das Mädchen mit Engelsflügeln stand auf der Bühne.
  • Die ganze Bescherung dauerte 20 Minuten lang. 

München - Viele Kinder lieben es beim Krippensp iel Engel, Esel, Hirten, Maria oder Josef zu spielen. Mamas und Papas kennen oder erinnern sich wohl nur zu gut an diesen aufregenden Höhepunkt in der Weihnachtszeit. Für die Kleinen ist es nämlich oft das erste Mal vor Publikum auf Bühne zu stehen. Für die Weihnachtsgeschichte stehen meist viele Proben an, jeder bemüht sich sein Bestes zu geben.

Mädchen streckt beim Krippenspiel Mittelfinger ins Publikum

Die kleine Ella (5) sollte beim Krippenspiel einen Engel darstellen, der mit den Hirten die frohe Botschaft verkündet. In ihrer Rolle um die Nachricht von der Geburt Jesu hielt das Mädchen allerdings ihren Mittelfinger hoch. 20 Minuten lang streckte sie den Stinkefinger den Zuschauern entgegen.

Was für eine Bescherung!? Ihre Mutter saß bei diesem Krippenspiel im englischen Essex im Publikum und postete von der eigenwilligen Interpretation ihres Engels Fotos auf Facebook. Ella wollte wirklich niemanden beleidigen oder vor den Kopf stoßen. Die Fünfjährige wollte ihre Mama auf eine ganz andere schlimme Sache aufmerksam machen.

Video: Auch Stars scheuen am „Tag des Mittelfingers“ vor der Geste nicht zurück

Engel bei Krippenspiel fällt aus der Rolle

Der Engel - also Ella - hatte überhaupt keine Ahnung, was die Geste mit dem bösen Finger bedeutet. Das Mädchen streckte seinen Mittelfinger und dann auch mal beide nur in die Luft, um ihre Mutter auf eine Verletzung an ihrem Finger aufmerksam zu machen - und zwar genau 20 Minuten lang.

„Weil ich nicht zu ihr rüberkam, hielt sie den Mittelfinger weiter in die Höhe. Nach dem Motto: Guck mal, Mama!“, sagte die Mutter gegenüber dem britischen Daily Mirror.  Es sei einfach witzig gewesen, weil sie nicht wusste, was sie tat. Es war einfach so unschuldig gewesen. Nach dem Krippenspiel postete die Mutter Fotos von Ellas Auftritt als Engel auf Facebook. 

Über das Posting in der Vorweihnachtszeit amüsieren sich die Nutzer. Ella war offenbar erstaunt über diese Reaktionen. Ihre Mutter nimmt die ganze Szene ihrer Tochter mit Humor. „Sie ist normalerweise sehr liebenswert und wirklich süß. Sie mag schöne Kleider. Einen Engel zu spielen, war perfekt für sie.“ Bei der zweiten Aufführung lief offenbar das Krippenspiel dann ohne weitere Vorkommnisse ab. 

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Krankenhäuser überfüllt - mehr als 3000 Corona-Tote in Frankreich
Coronavirus in Frankreich: Schock nach dem Tod einer 16-Jährigen. Ärzte klagen nun gegen die Regierung. Zudem trauern viele um einen verstorbenen Regionalpolitiker. 
Coronavirus: Krankenhäuser überfüllt - mehr als 3000 Corona-Tote in Frankreich
Coronavirus-News: Die aktuellen Zahlen - Infizierte und Tote
Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiterhin aus. Eine Übersicht über die aktuelle Lage und die Zahlen der Infektionen, Heilungen und Todesopfer haben wir …
Coronavirus-News: Die aktuellen Zahlen - Infizierte und Tote
Coronavirus: Zwei Orte in Sachsen-Anhalt unter Quarantäne - Jena führt Mundschutz-Pflicht ein
Die Corona-Krise trifft die ganze Welt. Deutschland ist eins der am stärksten betroffenen Länder. Drei Orte in Thüringen und Sachsen-Anhalt stehen unter Quarantäne. Nun …
Coronavirus: Zwei Orte in Sachsen-Anhalt unter Quarantäne - Jena führt Mundschutz-Pflicht ein
Virologe Drosten stellt klar: Halstuch-Schutzmasken sind sinnvoll zur Corona-Eindämmung
Seine Stimme hat Gewicht in der Corona-Krise: Virologe Christian Drosten erklärt den Deutschen, wieso es sinnvoll ist, alternative Schutzmasken zu tragen. 
Virologe Drosten stellt klar: Halstuch-Schutzmasken sind sinnvoll zur Corona-Eindämmung

Kommentare