+
Kripobeamte der Polizei Hannover sichern am Wietzesee bei Hannover Spuren. Spaziergänger hatte nzuvor Leichenteile in einer Plastiktüte entdeckt. Foto: Geoffrey May

Entdeckte Leichenteile werden untersucht

Hannover (dpa) - Nach dem grausigen Fund von Leichenteilen in einem See in Langenhagen bei Hannover haben Fahnder mit der medizinischen Untersuchung der menschlichen Überreste begonnen. Spaziergänger hatten die Leichenteile am Montag in einer Plastiktüte an einem See entdeckt.

Die Ermittlungen am Fundort wurden am Montagabend bereits abgeschlossen, sagte Polizeisprecher Holger Hilgenberg. Nun untersuche man die Leichenteile, um weitere Erkenntnisse über den Tathergang zu gewinnen. Nach dem ersten Eindruck lag die Leiche bereits länger an der Stelle und davor eventuell auch im Wasser. Ob es sich um die Körperteile eines Mannes oder einer Frau handelt, war zunächst unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Der Mord hatte auf den Philippinen für Aufsehen gesorgt, nun sind die mutmaßlichen Täter nach internationaler Fahndung gefasst. 
Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt
Zwei Teenager streiten sich, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt - mit fatalen Folgen. 
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt
US-Firmen beenden Unterstützung für Waffenlobby NRA
Die US-Waffenlobby National Rifle Association (NRA) gilt als eine der mächtigsten Lobby-Gruppen in den USA. Die NRA hat sich der Verteidigung des zweiten …
US-Firmen beenden Unterstützung für Waffenlobby NRA
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“
Sie werden angepöbelt, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer öfter mit …
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“

Kommentare