Tödlicher Unfall

Entenliebender Kanadierin droht lebenslang

Quebec - Sie wollte nur einer Entenfamilie über die Straße helfen, doch dabei löste eine junge Kanadierin einen tödlichen Unfall aus. Jetzt wurde die Frau schuldig gesprochen.

Die Frau hatte im Juni 2010 auf der linken Spur einer Autobahn südlich von Montréal gehalten, um einer Schar von jungen Entlein über die Straße zu helfen. Daraufhin raste ein 50-jähriger Motorradfahrer bei einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Stundenkilometer in das Auto. Er und seine 16-jährige Tochter, die hinter ihm saß, kamen ums Leben.

Die junge Frau wurde nun wegen Fahrlässigkeit und gefährlichen Fahrens mit tödlichen Folgen in zwei Fällen schuldig gesprochen. Nach der Entscheidung einer Geschworenen-Jury in Quebec am Freitag droht der 25-jährigen Angeklagten damit lebenslange Haft. Das Strafmaß soll im August verkündet werden.

AFP

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Rheine - Mit einem Großaufgebot kämpfen die Rettungskräfte in Rheine im Münsterland weiter gegen einen Brand in einer Textil- und Kunststofffabrik.
Großfeuer in Kunststofffabrik - Retter im Dauereinsatz
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Kathmandu - Neues Drama am Mount Everest: Unterhalb des Gipfels sind auf 7950 Metern Höhe die Leichen von vier Bergsteigern entdeckt worden.
Neues Drama am Mount Everest: Vier Tote
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ancòn (dpa) - Im Notfall greifen Gemeine Vampire ihren Freunden unter die Flügel. Fledermausweibchen, die verhältnismäßig viele Freundschaften außerhalb ihrer Familie …
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus

Kommentare