+
Ein besonders pfiffiger Sittich hat in Tokio zurück zu seinem Besitzer gefunden. (Symbolbild)

Entflogener Sittich verrät Polizei seine Adresse

  • schließen

Tokio - Ein entflogener Sittich hat in Tokio auf besonders kuriose Weise zurück nach Hause gefunden. Der Vogel selbst sagte der Polizei seine Adresse.

Wie der Sydney Morning Herald auf seiner Homepage berichtet, flog der Sittich am Sonntagmorgen in der Stadt Sagamihara westlich von Tokio aus dem Fenster. Kurz darauf landete er in einem nahegelegenen Hotel auf der Schulter eines Gastes. Dieser übergab den Sittich der Polizei.

Nach Angaben der Polizei, fing der Vogel am Dienstagabend plötzlich an zu sprechen. Er sagte die Stadt, sein Wohnviertel und sogar die Straßennummer auf, in der - wie sich später herausstellte - sein Besitzer wohnte.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Wie der 64-jährige Besitzer des Vogels später erklärte, hatte er dem Sittich seine genaue Adresse extra für einen derartigen Fall beigebracht, da ihm bereits ein früherer Vogel entflogen war.

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare