Entflohener Gewaltverbrecher gefasst

Oldenburg - Der aus einer Klinik bei Wehnen in Niedersachsen geflohene Gewaltverbrecher ist von der Polizei in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gefasst worden.

Die Polizei nahm den 22-Jährigen gegen 5.00 Uhr an der Autobahn 28 fest. Nach Angaben der Polizei in Oldenburg war er zu Fuß in Höhe der Anschlussstelle Oldenburg-Wechloy unterwegs und dort einer Polizeistreife aufgefallen. Er ließ sich widerstandlos festnehmen und wurde zurück in die Karl-Jaspers-Klinik gebracht.

Der Mann war am Donnerstag aus der Klinik entkommen. Danach hatte er einen Taxifahrer gewürgt. Wie schwer der Mann verletzt wurde, war zunächst unklar. Die Polizei hatte die ganze Nacht über nach dem psychisch Kranken gefahndet. An der Suche waren zahlreiche Polizisten und ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Der Mann war wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden. Er befand sich seit September 2010 in der geschlossenen Abteilung der Klinik. Im Juli vergangenen Jahres war aus der Klinik ein mehrfach vorbestrafter Sex-Täter ausgebrochen. Auch er war einen Tag später wieder gefasst worden

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von tragischen Umständen: …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien

Kommentare