Entführer in Antalya geben auf

Istanbul - Die beiden Entführer eines türkischen Passagierflugzeuges haben am Samstag nach stundenlangen Verhandlungen aufgegeben. Die beiden Männer wurden auf dem Flughafen von Antalya festgenommen, nachdem sie die letzten ihrer Geiseln freigelassen hatten.

Türkische Fernsehsender berichteten, bei den Entführern handele es sich um den Türken Mehmet Özlü und den Palästinenser Muhammed Asis. Das Flugzeug war auf dem Flughafen Ercan im türkischen Nordzypern mit Ziel Istanbul gestartet. Für einen Flug nach Teheran reichte der Treibstoff nicht. Der Pilot hatte fliehen können, als die Kidnapper die meisten der 136 Passagiere auf freien Fuß ließen.

Die Männer hatten verlangt, in die iranische Hauptstadt Teheran oder ein anderes Land im Nahen Osten geflogen zu werden. Geiseln berichteten, die Entführer hätten behauptet, sie gehörten dem Terrornetz El Kaida an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare