Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Entführter spanischer Öltanker wieder frei

Madrid - Piraten haben einen vor der Küste Westafrikas entführten spanischen Öltanker am Samstag wieder freigegeben. Nicht alle Mitglieder der Crew ließen die Angreifer ungeschoren davon kommen:

Die 23 Seeleute an Bord seien wohlauf, sagte die Sprecherin der Reederei Consultores de Navegación, Sheena Campbell. Ein Crewmitglied sei von den Piraten geschlagen und leicht verletzt worden. Es sei kein Lösegeld gezahlt worden, allerdings hätten die Piraten einen Teil des Diesels gestohlen, den der Tanker geladen hatte. Das Schiff liege nun vor der Küste Nigerias, sagte Campbell weiter.

Das spanische Außenministerium bestätigte die Freigabe der unter zyprischer Flagge fahrenden “Mattheos I“. An Bord befanden sich fünf Spanier, zwei Ukrainer und 16 Philippiner.

Das Schiff wurde am 14. September gekapert, als es 62 Seemeilen (115 Kilometer) vor der beninischen Hafenstadt Cotonou lag, um seine Ladung auf ein anderes Schiff umzupumpen.

Anders als die Piraten vor Somalia hätten es die Piraten vor den Küsten Westafrikas weniger auf Lösegeld als auf die Ladung der gekaperten Schiffe abgesehen, sagte Campbell.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Die deutsche IS-Anhängerin Lamia K. ist von einem irakischen Gericht eigentlich zum Tode verurteilt worden. Doch nun wurde ihre Strafe noch einmal umgewandelt. 
Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Plastik ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Und es ist mittlerweile überall zu finden: Selbst in der Arktis haben Forscher eine hohe Konzentration winziger …
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Feuerwehr und Polizei sind am Landgericht Köln in Großeinsatz. Ein Mann hatte am Dienstag weißes Pulver in einem Gerichtssaal verteilt. Noch ist unklar, ob es sich um …
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte
Auch Stunden später gibt die Bluttat Rätsel auf. Warum steuert ein 25-Jähriger seinen Lieferwagen auf einen Gehweg, mäht wahllos Passanten um - und fordert die Polizei …
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte

Kommentare