Entführter spanischer Öltanker wieder frei

Madrid - Piraten haben einen vor der Küste Westafrikas entführten spanischen Öltanker am Samstag wieder freigegeben. Nicht alle Mitglieder der Crew ließen die Angreifer ungeschoren davon kommen:

Die 23 Seeleute an Bord seien wohlauf, sagte die Sprecherin der Reederei Consultores de Navegación, Sheena Campbell. Ein Crewmitglied sei von den Piraten geschlagen und leicht verletzt worden. Es sei kein Lösegeld gezahlt worden, allerdings hätten die Piraten einen Teil des Diesels gestohlen, den der Tanker geladen hatte. Das Schiff liege nun vor der Küste Nigerias, sagte Campbell weiter.

Das spanische Außenministerium bestätigte die Freigabe der unter zyprischer Flagge fahrenden “Mattheos I“. An Bord befanden sich fünf Spanier, zwei Ukrainer und 16 Philippiner.

Das Schiff wurde am 14. September gekapert, als es 62 Seemeilen (115 Kilometer) vor der beninischen Hafenstadt Cotonou lag, um seine Ladung auf ein anderes Schiff umzupumpen.

Anders als die Piraten vor Somalia hätten es die Piraten vor den Küsten Westafrikas weniger auf Lösegeld als auf die Ladung der gekaperten Schiffe abgesehen, sagte Campbell.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Ehepaar folterte 13 Kinder - Staatsanwalt erhebt noch mehr Vorwürfe
Ein kalifornisches Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten haben soll, muss sich wegen weiteren Vorwürfen verantworten.
Horror-Ehepaar folterte 13 Kinder - Staatsanwalt erhebt noch mehr Vorwürfe
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht
Da haben viele McDonald‘s Fans sicher gestaunt: Anstatt 3,99 Euro gibt es den Big Mac am Donnerstag für nur einen Euro. Aber das ist nicht die einzige Überraschung.
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht
Nach Kritik an Ausgabe-Stop für Flüchtlinge: Das sagt der Chef der Essener-Tafel 
Der Vorsitzende der Essener Tafel, Jörg Sartor, steht im Zentrum der Kritik  seit der Aufnahmestopp von Migranten durch die Tafel in Essen bekannt geworden ist.
Nach Kritik an Ausgabe-Stop für Flüchtlinge: Das sagt der Chef der Essener-Tafel 
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert

Kommentare