+
Die kleine Michala ist wieder zu Hause.

Entführtes tschechisches Baby wieder zu Hause

Prag/Bratislava/Neuwied - Das vor zehn Tagen in Tschechien vor den Augen der Mutter aus einem Kinderwagen entrissene Baby ist in der Nacht auf Sonntag wieder nach Hause gekommen.

Die Mutter und mehrere weitere Familienmitglieder waren persönlich nach Deutschland gereist, um das entführte Kind in Koblenz abzuholen. Noch in der Nacht brachten sie die erst vier Wochen alte Michala Janova per Auto zurück.

Vor dem Wohnhaus der Roma-Familie in Trmice nahe dem Entführungsort Usti nad Labem (Aussig an der Elbe) warteten in der Nacht zahlreiche Journalisten und Familienangehörige. Das Haus war mit Luftballons und einem handgemalten Willkommens-Transparent verziert. Über das Motiv der Entführung wird weiterhin gerätselt. Die tschechische Polizei gibt sich wortkarg und verweist auf laufende Ermittlungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare