Entführung von Mädchen (4) beendet

Potsdam - Nach etwa 13 Stunden ist am Donnerstagabend in Kleinmachnow bei Berlin die Entführung eines vierjährigen Mädchens beendet worden. Das Kind war gegen acht Uhr vor seinem Elternhaus von einem unbekannten, maskierten Täter gekidnappt worden.

Wie die Polizei Potsdam am Abend mitteilte, ist das Kind unverletzt. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. Nach Angaben der Polizei wurde das Kind am Abend in der Nähe des Wohnortes gefunden und von Nachbarn zu den Eltern gebracht. Nach einem Bericht der “Berliner Morgenpost“ soll es zuvor gegen 21 Uhr eine Übergabe von Lösegeld an der A12 in der Nähe des Autobahnanschlusses Fürstenwalde West gegeben haben.

Das Drama hatte sich ereignet, als die Mutter ihre Tochter am Morgen zur Kita bringen wollte: Das Auto der Familie parkte vor dem Einfamilienhaus, die 41-Jährige verstaute einen Korb im Kofferraum. Nach Angaben der Polizei stürmte in dieser Zeit der maskierte Mann auf das Grundstück und schnappte sich das Mädchen, das sich auf der Treppe befand. Bevor er flüchtete, drückte er der Mutter noch einen Zettel mit Forderungen in die Hand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare