Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Stundenlange Störungen

Lok entgleist - Sylt-Shuttle ausgefallen

Niebüll - Eine entgleiste Lok hat am Freitag stundenlang für Behinderungen beim Sylt-Shuttle der Bahn gesorgt.

Ein Drehgestell der Lok sei bei einer Rangierfahrt im Bahnhof Niebüll aus dem Gleis gesprungen, teilte die Bundespolizei in Flensburg mit. Der Fahrzeugtransport von und nach Sylt wurde für mehrere Stunden unterbrochen. Der Personenverkehr von Hamburg nach Westerland war von der Gleissperrung nicht betroffen. Helfer des Technischen Hilfswerks Niebüll hoben die Lok am frühen Abend wieder auf die Gleise, und der Fahrzeugtransport auf die Insel konnte wieder aufgenommen werden. Die Ursache für die Panne stand zunächst nicht fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Jeder Barcelona-Tourist kennt die Straße, die am Donnerstag zum Ort des Schreckens wird. Ein Lieferwagen rast in eine Menschenmenge. Sofort entsteht der Verdacht, dies …
Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Mit 210 statt 50 durch die Stadt - Hamburger Polizei stoppt Raser
Der Fahrer hatte es eilig: Er war mit 210 statt 50 Stundenkilometer in der Hamburger Stadt unterwegs. Die Polizei konnte den jungen Raser auf der Köhlbrandbrücke stoppen.
Mit 210 statt 50 durch die Stadt - Hamburger Polizei stoppt Raser
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Bonn/Wien - Mit einer Plakatkampagne sorgt die Firma "true fruits" derzeit für Wirbel in Österreich. Nun veröffentlichte die Smoothie-Firma eine Klarstellung - vergreift …
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig

Kommentare