Entschärfung und Sprengung

15 000 Menschen wegen Bomben evakuiert

Osnabrück - Etwa 15 000 Menschen haben am Sonntag in Osnabrück wegen zweier Weltkriegsbomben stundenlang ihre Häuser verlassen müssen.

Die erste Bombe konnte am Mittag entschärft werden, sagte ein Stadtsprecher. Die zweite wurde am Nachmittag kontrolliert gesprengt. Danach konnten die Betroffenen zurück in ihre Häuser. Der Zoo in Osnabrück blieb wegen der Bombenentschärfung den ganzen Tag geschlossen. Die Tiere hatten am Morgen eine Extraportion Futter erhalten und mussten tagsüber in ihren Häusern bleiben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

45 Jahre Gefängnis für Mörder von Miss Honduras 
2014 tötete Plutarco R. die damalige Miss Honduras und ihre ältere Schwester. Nun wurde er zu 45 Jahren Haft verurteilt.
45 Jahre Gefängnis für Mörder von Miss Honduras 
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Die Kripo ermittelt. Das Mädchen wurde von Spaziergängern gefunden. Es sagt, es erinnere sich nicht daran, wie es dort hinkam.
Grausame Entdeckung: 11-Jährige gefesselt am Wartberg gefunden
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Es ist ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit - und gelebte Solidarität: In Mexiko helfen Zehntausende Menschen, die Trümmer abzutragen, um noch Überlebende des …
Nach dem Beben: Mexiko sucht weiter nach Verschütteten
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe
Eine 67-jährige Amerikanerin tippte 30 Jahre lang bei einer Lotterie die gleichen Zahlen - und jetzt wurde sie belohnt. Sie gewann eine Mega-Summe
Lottospielerin tippte 30 Jahre dieselben Zahlen - jetzt gewann sie eine Mega-Summe

Kommentare