Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

E.ON-Chef warnt vor Stromnetz-Kollaps

Hamburg - E.ON-Chef Johannes Teyssen hat angesichts der Abschaltung älterer Atommeiler vor einem Zusammenbruch des deutschen Stromnetzes gewarnt.

In einem Interview mit dem “Spiegel“ sagte Teyssen, dass es nach der beschlossenen Abschaltung der Altmeiler “schon äußerst schwer“ werde, das Stromnetz stabil zu halten. Noch weitreichendere Maßnahmen wie der teilweise geforderte komplette Ausstieg aus der Atomkraft seien “überhaupt nicht zu verkraften“. Teyssen begründete seine drastische Warnung mit dem ungenügenden Ausbauzustand des Stromnetzes. Dieses sei auf eine solch gravierende Umverteilung der Lasten nicht ausgelegt.

Japan-Katastrophe: Bilder vom Samstag

Japan-Katastrophe: Bilder vom Wochenende

“Im Süden fallen durch die Stilllegung von Kraftwerken große Kapazitäten weg. Leitungen, um den im Norden produzierten Windstrom dorthin zu transportieren, fehlen“, erläuterte der Konzernchef. Das könne zu massiven Problemen bis hin zu Stromausfällen führen. Darauf habe E.ON auch das Bundeswirtschaftsministerium hingewiesen. Dem “Spiegel“ zufolge kann sich die Situation ab Ende März noch einmal deutlich verschärfen. Dann gehe mit dem bayerischen Atomkraftwerk Grafenrheinfeld ein weiterer Meiler vom Netz.

In der E.ON-Anlage war demnach bereits vor Monaten ein möglicher Riss in einer Kühlleitung im Reaktorkern diagnostiziert worden. Nun soll das entsprechende Teil während einer mehrwöchigen Revision ausgetauscht werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Die deutsche IS-Anhängerin Lamia K. ist von einem irakischen Gericht eigentlich zum Tode verurteilt worden. Doch nun wurde ihre Strafe noch einmal umgewandelt. 
Todesstrafe gegen deutsche IS-Anhängerin im Irak aufgehoben
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Plastik ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Und es ist mittlerweile überall zu finden: Selbst in der Arktis haben Forscher eine hohe Konzentration winziger …
Forscher finden so viel Mikroplastik in der Arktis wie nie
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Feuerwehr und Polizei sind am Landgericht Köln in Großeinsatz. Ein Mann hatte am Dienstag weißes Pulver in einem Gerichtssaal verteilt. Noch ist unklar, ob es sich um …
Großeinsatz! Mann wollte mit weißem Pulver in Gerichtssaal
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte
Auch Stunden später gibt die Bluttat Rätsel auf. Warum steuert ein 25-Jähriger seinen Lieferwagen auf einen Gehweg, mäht wahllos Passanten um - und fordert die Polizei …
Lieferwagen rast in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote und viele Verletzte

Kommentare