+
Ein Pferd steckte in einem Tümpel fest und brachte die Polizei auf die Spur eines Waffenlagers. (Archivfoto)

Genauere Untersuchung eingeleitet

Polizei befreit Pferd aus Tümpel - und macht unglaubliche Entdeckung

Die Polizei hat im hessischen Eppertshausen ein Pferd aus einem Tümpel befreit und eine unglaubliche Entdeckung gemacht.

Eppertshausen - In Südhessen ist ein Pferd in einem Tümpel versunken - und hat so die Polizei zu einem Waffenversteck geführt. „Die Waffen stammen aus einem Einbruch aus diesem Jahr“, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten hätten in dem Tümpel bei Eppertshausen insgesamt „drei Langwaffen samt Munition“ gefunden.

Eppertshausen: Pferd versinkt im Tümpel und kann sich nicht mehr befreien

Die Besitzerin des Pferdes hatte am Samstag die Feuerwehr alarmiert, weil das Tier in dem Tümpel versunken war und sich nicht mehr befreien konnte. Beim Bergen des Tieres fanden die Rettungskräfte eine Waffe im Matsch. Daraufhin untersuchte die Polizei das Gelände und fand weitere Waffen und Munition. „Der Zufall macht's“, sagte ein Polizeisprecher. Das Pferd konnte nach anderthalb Stunden befreit werden. Es blieb unverletzt.

Mehr Infos und Bilder vom Einsatz in Eppertshausen finden Sie auf op-online.de*.

Das könnte Sie auch interessieren

Waffe auf Zugtoilette gefunden - 700 Passagiere müssen ICE verlassen

46-Jähriger im Saarland auf offener Straße erschossen

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tragödie auf dem Tigris - 85 Tote bei Fährunglück im Nordirak
Mossul war über Jahre eine Hochburg der Terrormiliz Islamischer Staat. Mittlerweile ist die Stadt befreit, doch nun erschüttert ein Unglück auf dem Tigris die Menschen.
Tragödie auf dem Tigris - 85 Tote bei Fährunglück im Nordirak
51 Schüler in Italien in letzter Minute aus Gewalt von Busfahrer befreit
Dramatische Szenen spielten sich am Mittwoch in Mailand ab: Der Fahrer eines Schülerbuses zündete das Fahrzeug an und nahm die Personen darin als Geisel.
51 Schüler in Italien in letzter Minute aus Gewalt von Busfahrer befreit
Kleiner Junge in Basel erstochen - 75-Jährige unter Verdacht
Unbegreifliche Tat im schweizerischen Basel: Ein siebenjähriger Junge wird auf dem Heimweg von der Schule getötet. Unter Tatverdacht ist eine Frau. Das Motiv ist …
Kleiner Junge in Basel erstochen - 75-Jährige unter Verdacht
Rebecca vermisst: Wohnungsanzeige sorgt für Verwirrung - Schwester spricht über Chatbekanntschaft
Noch immer fehlt von Rebecca Reusch aus Berlin jede Spur, nun sorgt eine Wohnungsanzeige für Spekulationen. Außerdem spricht Schwester Vivien nun über die …
Rebecca vermisst: Wohnungsanzeige sorgt für Verwirrung - Schwester spricht über Chatbekanntschaft

Kommentare