Mehr Schrecken als Schaden

Erdbeben erschüttert Süditalien

Crotone - Ein Erdbeben der Stärke 5,1 hat Süditalien erschüttert. Polizei und Feuerwehren der kalabrischen Gebiete von Crotone und Catanzaro berichteten am Samstagmittag von etlichen besorgten Anrufen.

Größere Schäden wurden nach einer ersten Bilanz aber nicht gemeldet. Das Erdeben hatte sein Epizentrum in der Nähe von Crotone an der Ostküste Kalabriens und war noch in Reggio di Calabria zu spüren. Momente der Panik gab es in einigen Schulen von Catanzaro und Vibo Valentia, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Dort verließen die Schüler fluchtartig die Klassenräume und liefen auf die Straße.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare