Stufe fünf auf der Richterskala

Erdbeben erschüttert Südosten Frankreichs

Embrun - Ein Erdbeben der Stärke fünf hat am Montagabend im Südosten Frankreichs zahlreiche Menschen aufgeschreckt.

Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr aber niemand, auch gab es keine größeren Schäden. Die Behörden meldeten lediglich einige herabgestürzte Schornsteine und Risse in Häusern.

Das Beben ereignete sich nach Angaben des nationalen Erdbeben-Überwachungszentrums um 21.27 Uhr. Das Epizentrum lag in den Alpen nahe den Ortschaften Châteauroux-les-Alpes und Embrun. Es war aber in weiten Teilen des Südostens Frankreichs zu spüren, etwa in Grenoble und Nizza.

Im Département Alpes-Maritimes gingen in der ersten halben Stunde nach dem Beben bei der Feuerwehr 600 Anrufe ein. Experten zufolge ereignet sich ein Beben dieser Stärke in Frankreich etwa alle zehn Jahre, in den Alpen etwa alle 30 Jahre.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare