Stufe fünf auf der Richterskala

Erdbeben erschüttert Südosten Frankreichs

Embrun - Ein Erdbeben der Stärke fünf hat am Montagabend im Südosten Frankreichs zahlreiche Menschen aufgeschreckt.

Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr aber niemand, auch gab es keine größeren Schäden. Die Behörden meldeten lediglich einige herabgestürzte Schornsteine und Risse in Häusern.

Das Beben ereignete sich nach Angaben des nationalen Erdbeben-Überwachungszentrums um 21.27 Uhr. Das Epizentrum lag in den Alpen nahe den Ortschaften Châteauroux-les-Alpes und Embrun. Es war aber in weiten Teilen des Südostens Frankreichs zu spüren, etwa in Grenoble und Nizza.

Im Département Alpes-Maritimes gingen in der ersten halben Stunde nach dem Beben bei der Feuerwehr 600 Anrufe ein. Experten zufolge ereignet sich ein Beben dieser Stärke in Frankreich etwa alle zehn Jahre, in den Alpen etwa alle 30 Jahre.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei holt betrunkenen Piloten aus Cockpit
Ein betrunkener British-Airways-Pilot ist kurz vor dem Start seiner Passagiermaschine nach Mauritius festgenommen worden.
Polizei holt betrunkenen Piloten aus Cockpit
Autofahrer in Polen fährt dreiköpfige Familie tot und flieht
Ein Autofahrer hat bei einem Unfall in Südpolen drei Menschen, darunter ein Kind, tödlich verletzt und anschließend Fahrerflucht begangen.
Autofahrer in Polen fährt dreiköpfige Familie tot und flieht
43-Jähriger lebt in selbst gebautem Schloss aus Sand
Marcio Mizael Matolias lebt seit 22 Jahren in einem selbst gebauten Schloss aus Sand am Strand der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro.
43-Jähriger lebt in selbst gebautem Schloss aus Sand
Mann will Frau während Fahrt auf Autobahn töten
Bochum - Der Streit eines Ehepaars ist am Sonntag auf der Autobahn 40 bei Bochum völlig eskaliert und hat zu einem Toten und mehreren Verletzten geführt.
Mann will Frau während Fahrt auf Autobahn töten

Kommentare