Stufe fünf auf der Richterskala

Erdbeben erschüttert Südosten Frankreichs

Embrun - Ein Erdbeben der Stärke fünf hat am Montagabend im Südosten Frankreichs zahlreiche Menschen aufgeschreckt.

Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr aber niemand, auch gab es keine größeren Schäden. Die Behörden meldeten lediglich einige herabgestürzte Schornsteine und Risse in Häusern.

Das Beben ereignete sich nach Angaben des nationalen Erdbeben-Überwachungszentrums um 21.27 Uhr. Das Epizentrum lag in den Alpen nahe den Ortschaften Châteauroux-les-Alpes und Embrun. Es war aber in weiten Teilen des Südostens Frankreichs zu spüren, etwa in Grenoble und Nizza.

Im Département Alpes-Maritimes gingen in der ersten halben Stunde nach dem Beben bei der Feuerwehr 600 Anrufe ein. Experten zufolge ereignet sich ein Beben dieser Stärke in Frankreich etwa alle zehn Jahre, in den Alpen etwa alle 30 Jahre.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Glück im Unglück bei Limburg. Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeuges sind der Pilot, sein Co-Pilot und eine weitere Passagierin nur leicht verletzt worden.
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Tödliche Hochzeit: Karaoke-Sänger ersticht Gast in Vietnam
Tödliche Messerattacke auf einer Hochzeit: In Vietnam hat ein Karaoke-Sänger einen Mann erstochen. Das eigentliche Ziel seines Angriffs überlebte schwer verletzt.
Tödliche Hochzeit: Karaoke-Sänger ersticht Gast in Vietnam
Wegen sechs Entenküken: Polizei sperrt Autobahn
Ungewöhnlicher Polizeieinsatz: Weil sich sechs Entenküken die Überholspur der A 602 für einen Feiertagsausflug ausgesucht haben, lassen die Beamten die Autobahn sperren.
Wegen sechs Entenküken: Polizei sperrt Autobahn

Kommentare