+
Trümmerhaufen nach dem Erdbeben im April.

Schon wieder

Erdbeben im Iran erschüttert Nuklearreaktor

Teheran - Schon wieder hat die Erde im Iran gebebt: Ein Erdbeben mittlerer Stärke hat am Montag die Region um den einzigen Atomreaktor des Landes erschüttert.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Irna berichtete, gab es zunächst keine Angaben über Schäden oder Opfer. Das Beben hatte eine Stärke von 5,1. Das Epizentrum befand sich bei Kaki, etwa 100 Kilometer südöstlich der Provinzhauptstadt Buschehr entfernt, wo sich auch der Atomreaktor befindet.

Schon Anfang April hatte ein Erdbeben der Stärke 6,1 dieselbe Region erschüttert. Damals kamen mindestens 37 Menschen ums Leben. Das Unglück ließ Rufe nach mehr internationalen Sicherheitsinspektoren für den Reaktor laut werden. Der Iran hatte damals mitgeteilt, der Atomreaktor sei nicht beschädigt worden. 2003 waren bei einem verheerenden Beben der Stärke 6,6 im Südosten des Landes rund 26 000 Menschen getötet worden.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monsun-Unwetter in Sri Lanka: Mindestens 164 Tote
Colombo - Nach den schweren Monsun-Unwettern in Sri Lanka ist die Zahl der Toten auf mindestens 164 gestiegen. Mehr als hundert weitere Menschen werden derzeit noch …
Monsun-Unwetter in Sri Lanka: Mindestens 164 Tote
Es bleibt heiß: Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern
Heiß, heißer, Montag? Schon am Sonntag ist in einigen Teilen Deutschlands der Hitzerekord für das bisherige Jahr geknackt worden - und zum Wochenbeginn sollen die …
Es bleibt heiß: Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet

Kommentare