+
Vor der Küste von Papua-Neuguinea gab es ein Erdbeben

Erdbeben vor Küste Papua-Neuguineas

Sydney - Ein Beben hat am Montag die Erde vor der Küste von Papua-Neuguinea erzittern lassen. Obwohl Experten die Erschütterungen als sehr stark einstuften, scheint das Beben kaum Schaden angerichtet zu haben.

Unmittelbar nach dem Beben, dessen Stärke die US-Geologiebehörde USGS mit 6,2 angab, lagen keine Meldungen über Verletzte oder Schäden vor. Eine Tsunamiwarnung wurde nicht herausgegeben.

Laut USGS lag das Zentrum des Bebens in der Bismarcksee knapp 75 Kilometer südlich der Stadt Kavieng auf der Insel New Ireland in einer Tiefe von etwa 35 Kilometern. Papua-Neuguinea liegt auf dem Pazifischen Feuerring und wird daher oft von Erdbeben und Vulkanausbrüchen heimgesucht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufenthaltstitel für "versklavte Frauen" gefordert
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat einen Fünf-Punkte-Plan gegen Gewalt an Frauen vorgestellt. Der Fokus richtet sich dabei auf Prävention in Afrika, aber auch auf …
Aufenthaltstitel für "versklavte Frauen" gefordert
Justizopfer erhält Schmerzensgeld von Gutachterin
Saarbrücken (dpa) - Der 74-jährige Norbert Kuß, der wegen eines mangelhaften Gutachtens einer Psychologin zwei Jahre zu Unrecht im Gefängnis gesessen hat, hat nun den …
Justizopfer erhält Schmerzensgeld von Gutachterin
Kölner Koch seit Monaten auf Mallorca verschwunden - Hellseherin hat einen Verdacht
Ein rätselhafter Fall für die Behörden und eine Tragödie für die Familie: Ein 28-jähriger Kölner wird seit drei Monaten auf Mallorca vermisst. Seinen Arbeitskollegen …
Kölner Koch seit Monaten auf Mallorca verschwunden - Hellseherin hat einen Verdacht
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“

Kommentare