Erdbeben der Stärke 7,0: Gebäude in Tokio schwanken

Tokio - Ein Erdbeben der Stärke 7,0 hat am Sonntag den Osten Japans erschüttert. Behördenangaben zufolge ereignete sich der Erdstoß vor der Küste in einer Tiefe von rund 370 Kilometern.

Die Gefahr eines Tsunamis bestehe nicht. Über Schäden oder Verletzte war zunächst nichts bekannt.

Gebäude in Tokio schwankten, über Schäden oder Verletzte war nichts bekannt. Im Norden und in der Mitte des Landes wurden die Schnellzüge für Sicherheitsüberprüfungen aus dem Fahrplan genommen. Die Kraftwerke der Region meldeten keine außergewöhnlichen Vorkommnisse, wie der Fernsehsender NHK berichtete. Das galt auch für das Atomkraftwerk Fukushima-Daiichi, das bei einem Erdbeben und Tsunami im März schwer beschädigt wurde. Damals kamen fast 20.000 Menschen ums Leben oder werden noch vermisst.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vater und Sohn sterben bei Wohnhausbrand
Moordorf (dpa) - Familientragödie im Norden Niedersachsens: Beim Brand eines Wohnhauses in Moordorf sind ein Vater und sein sechs Jahre alter Junge ums Leben gekommen.
Vater und Sohn sterben bei Wohnhausbrand
Verband Pro Bahn will weniger Bäume neben Gleisen
Bäume werden nach Angaben der Bahn zurzeit mindestens sechs Meter links und rechts der Gleise zurückgeschnitten.
Verband Pro Bahn will weniger Bäume neben Gleisen
Abschlussbericht zum Massaker von Las Vegas - Kernfrage bleibt offen
Nach dem folgenreichsten Verbrechen der jüngeren US-Geschichte legt die Polizei ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen Details - und doch bleibt die …
Abschlussbericht zum Massaker von Las Vegas - Kernfrage bleibt offen
Feuer in Einfamilienhaus in Niedersachsen - Vater und Kind tot
Familientragödie im Norden Niedersachsens: Beim Brand eines Wohnhauses in Moordorf sind ein Vater und sein sechs Jahre alter Junge ums Leben gekommen. 
Feuer in Einfamilienhaus in Niedersachsen - Vater und Kind tot

Kommentare