Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Erdbeben der Stärke 6,4 erschüttert Westen Kanadas

Vancouver - Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat am Freitag die Westküste Kanadas erschüttert. Eine halbe Minute lang wurde die Region westlich von Vancouver kräftig druchgeschüttelt.

Das Zentrum des Bebens lag nach Angaben der US-Geologiebehörde rund 280 Kilometer westlich der Stadt Vancouver in einer Tiefe von 23 Kilometern. Das Beben habe bis zu 30 Sekunden gedauert und Gebäude auf Vancouver Island und im Südwesten der Provinz British Columbia erschüttert, sagte der kanadische Seismologe Stephen Halchuck. Berichte über Schäden lagen zunächst nicht vor.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Foltervorwürfe zurück
Mehr grausige Details aus dem Horrorhaus in Kalifornien kommen ans Licht. Die Vorwürfe der 13 misshandelten Kinder sind erdrückend, doch die Eltern streiten diese ab. …
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Foltervorwürfe zurück
Sturmtief „Friederike“ fordert sechs Menschenleben - Bahnverkehr läuft wieder an
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland sechs Menschen das Leben gekostet und hat eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Alle aktuellen …
Sturmtief „Friederike“ fordert sechs Menschenleben - Bahnverkehr läuft wieder an
Urteil gegen Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
München (dpa) - Der Prozess gegen den Waffenbeschaffer für den Münchner Amoklauf geht nach mehr als 20 Verhandlungstagen dem Ende entgegen. Heute wird das Verfahren vor …
Urteil gegen Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben

Kommentare